Kostenfreier Versand ab 100,00 € Bestellwert innerhalb Deutschlands

AGB


Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich und Leistungsbeschreibung
Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge, die HEAVIN, vertreten durch die Inhaberin Sarah Schlösser, Raderthalerstr. 27a 50968 Köln, info@heavin.de
- im nachfolgenden „Verkäufer“ genannt -
mit einer natürlichen Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder seiner gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (Verbraucher i.S.d. § 13 BGB),
- im nachfolgenden „Käufer“ genannt -
über die Internetseite http://www.heavin.de abschließt. Sie gelten ausschließlich in der zum Zeitpunkt der Bestellung abgegebenen Fassung. Abweichende, ergänzende oder widersprechende AGB des Käufers werden nicht Bestandteil des Vertrages, es sei denn der Verkäufer stimmt der Geltung ausdrücklich schriftlich zu.
HEAVIN ist ein Onlineshop für vintage, secondhand Kleidung und Accessoires. Alle Artikel sind gebraucht und werden von der Inhaberin liebevoll zum Verkauf ausgewählt. Bei allen dargestellten Artikeln im Onlineshop handelt es sich um Einzelstücke.
Vertragsschluss
Die Darstellung der Artikel im Onlineshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine unverbindliche Aufforderung an den Käufer dar, ein Angebot abzugeben.
Durch das Anklicken des Bestellbuttons im Onlineshop gibt der Käufer ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages über die sich im Warenkorb befindlichen Artikel zu dem in der Angebotsbeschreibung angegebenen Preis ab. Innerhalb des Warenkorbes kann die Produktauswahl verändert werden, solange der Käufer nicht auf den Bestellbutton geklickt hat.
Der Verkäufer schickt daraufhin dem Käufer eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Käufers nochmals aufgeführt wird und die der Käufer über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Käufers bei dem Verkäufer eingegangen ist und stellt keine Annahme des Angebots dar. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn der Verkäufer den/die bestellten Artikel an den Käufer versendet, übergeben oder den Versand an den Käufer mit einer zweiten E-Mail (Versandbestätigung), ausdrücklicher Auftragsbestätigung oder Zusendung der Rechnung bestätigt hat.
Sollte der Verkäufer eine Vorkassezahlung ermöglichen, kommt der Vertrag mit der Bereitstellung der Bankdaten und Zahlungsaufforderung zustande. Wenn die Zahlung trotz Fälligkeit auch nach erneuter Aufforderung nicht bis zu einem Zeitpunkt von 10 Kalendertagen nach Absendung der Bestellbestätigung beim Verkäufer eingegangen ist, tritt der Verkäufer vom Vertrag zurück mit der Folge, dass die Bestellung hinfällig ist und den Verkäufer keine Lieferpflicht trifft. Die Bestellung ist dann für Käufer und Verkäufer ohne weitere Folgen erledigt. Eine Reservierung des Artikels bei Vorkassezahlungen erfolgt daher längstens für 10 Kalendertage.
Vertragsgegenstand ist die vom Käufer bestellte Ware. Bezüglich der Beschaffenheit gilt die Angebotsbeschreibung, im Übrigen gilt § 434 Abs.1 Satz 3 BGB. Die Angebotsbeschreibung hat nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.
Preise und Versandkosten
Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind Endpreise und enthalten eine Umsatzsteuer in Höhe von 19%.
Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnet der Verkäufer für die Lieferung Versandkosten in Höhe von 4,99 EUR für eine Versendung der Waren innerhalb Deutschlands.
Lieferung
Die Lieferung erfolgt nur über das Transportunternehmen DHL. Alle angebotenen Waren sind, sofern nicht in der Beschreibung der Ware deutlich anders angegeben, sofort versandfertig. Die Lieferung erfolgt grundsätzlich binnen 3-5 Werktagen nach Erhalt der Bestellbestätigung (siehe Ziff. 2.3).
Sollte ein Artikel kurzfristig nicht verfügbar sein, informiert HEAVIN den Käufer per E-Mail über die zu erwartende Lieferzeit, sofern eine Adresse des Käufers vorliegt.
Die gesetzlichen Ansprüche bleiben unberührt.
Zahlung und Eigentumsvorbehalt
Bei Lieferung innerhalb Deutschlands sind folgende Zahlweisen möglich, aus denen der Käufer im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs auswählen kann:

per Kreditkarte; per Vorkasse; per Bankeinzug (Lastschrift); per Paypal

Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Käufer bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Käufer die gesetzlichen Verzugszinsen zu zahlen.

Die Verpflichtung des Käufers zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Käufer nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von dem Verkäufer anerkannt sind. Der Käufer kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben die gelieferten Waren im Eigentum von HEAVIN (Eigentumsvorbehalt nach §§158, 449 BGB). Über Zwangsvollstreckungsmaßnahmen Dritter in die Vorbehaltsware hat der Käufer HEAVIN unverzüglich unter Übergabe der für eine Intervention notwendigen Unterlagen zu unterrichten; dies gilt auch für Beeinträchtigungen sonstiger Art. Unabhängig davon hat der Käufer bereits im Vorhinein die Dritten auf die an der Ware bestehenden Rechte hinzuweisen.
Gewährleistung
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.
 


Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Der Käufer hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage. Sie beginnt mit Vertragsschluss, soweit nichts anderes zwischen Käufer und Verkäufer ausdrücklich vereinbart wurde. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, muss der Käufer an

HEAVIN
Raderthaler Str. 27a
50968 Köln

Inh. Sarah Schlösser
E-Mail: info@heavin.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über den Entschluss des Käufers, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Käufer kann dafür das bei http://www.heavin.de/widerrufsformular abrufbare Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Käufer die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.
Folgen des Widerrufs
Wenn der Käufer diesen Vertrag widerruft, hat HEAVIN dem Käufer alle Zahlungen, die HEAVIN von dem Käufer erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Käufer eine andere Art der Lieferung als die von HEAVIN angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Käufers dieses Vertrags bei HEAVIN eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet HEAVIN dasselbe Zahlungsmittel, das der Käufer bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Käufer wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
HEAVIN kann die Rückzahlung verweigern, bis HEAVIN die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis der Käufer den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Der Käufer hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem der Käufer HEAVIN über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet, an HEAVIN zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Käufer die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet und der Käufer den entsprechenden Nachweis, z.B. durch Übermittlung der Sendungsnummer, gegenüber HEAVIN erbringt.
Der Käufer trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren mittels Standardversand (ca. 4,90 EUR).

Der Käufer muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
Ausschluss des Widerrufsrechts
Zum Ausschluss des Widerrufsrechts gelten die gesetzlichen Regelungen, insbesondere § 312g Abs. 2 BGB.
Haftung
Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen:
Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.
Datenschutz
Die Datenschutzerklärung ist unter https://www.heavin.de/j/privacy gesondert abrufbar.
Sonstiges
Zur Beilegung von Streitigkeiten im Online-Handel zwischen Verbraucher und Händler, hat die EU Kommission eine Plattform (die sogenannte OS-Plattform) eingerichtet. Diese Plattform sowie weitere Informationen erreicht der Käufer unter folgendem

Link: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Der Verkäufer nimmt nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.
Schlussbestimmungen
Die Geltung des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen, es gilt deutsches Recht. Mit einer Bestellung werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Onlineshops anerkannt.

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein, bleibt der Vertrag im Übrigen
wirksam. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung treten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

Hat der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedstaat, ist ausschließlich Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers.